kulinarische Stadtführung

Am Samstag, 26. August 2017, dem internationalen BPW-Tag, trafen wir uns zum Sommeranlass mit Partner. Diesmal begaben wir uns auf eine kulinarische Stadtführung unter kundiger Leitung von Frau Verena Schrepfer von St. Gallen-Bodensee Tourismus. Die Probiererli-Tour startete bei der Chocolaterie Kölbener, wo uns Herr Kölbener einen Einblick in die hochwertige Schokoladen-Herstellung gab. Später ging es weiter zur St. Galler Filiale von Käse Kündig und zur Metzgerei Gemperli, wo ein Stück Bratwurst natürlich nicht fehlen durfte. Weiter ging es via Broderbrunnen zum Restaurant Bierfalken, wo wir das lang ersehnte Glas Bier degustieren durften. Zu guter Letzt rundete ein Stück echter St. Galler Biber vom Cafe Gschwend die Tour ab.


Start beim wunderschönen Klosterplatz.


Chocolaterie Kündig von aussen


Von der Kaffeebohne bis zur fertigen Schokolade.


Whisky-Truffes mit exklusivem Säntis Malt. Sehr zu empfehlen!


Degustation in der Chäslaube Kündig.


Bratwurst und Schüblig bei der Metzgerei Gemperle.


Am 1. Mai 1895 floss zum ersten Mal Bodenseewasser in die St. Galler Haushalte. Als Erinnerung daran schuf August Bösch beim Multertor den Broderbrunnen. Der Brunnen, der mit seinen Nixen und Tiergestalten auffällt, erhielt seinen Namen von Kantonsrichter Hans Broder (1845–1891), der das nötige Geld testamentarisch der Stadt vermacht hatte. Die Bedeutung als Denkmal zur Wasserversorgung erklärt, weshalb zu jener Zeit eine Brunnenanlage gebaut wurde, die zur Wasserfassung so überhaupt nicht geeignet ist.



wunderschöne Schmiedgasse



Bier im Bierfalken, wo sonst.


Tobias & Stephanie


Biber-Geschichte im Cafe Gschwend.